Juneau
 

Ich fand viele neue Freunde, das konnt ich damals gut und fühlte mich wohl. Das erste Halbjahr war noch alles in Ordnung. Aber anscheinend machte ich dann einen Fehler. Ich zog manchmal Strickjacken oder Blusen von meiner Mutter an, weil ich sie so schön fand und ihren Geruch mochte. Und als die ganzen Hänseleien wieder anfingen, fragte ich mich wieso und eine Freundin sagte mir, es läge daran. Ich weigerte mich also, wenn meine Mutter mir eine Strickjacke geben wollte, weil ich das ja so gemocht hatte.. Doch es brachte nichts. Sie riefen auf mein Handy an, sprachen fiese Beleidigungen auf meine Mobilbox. Ich hatte bereits mit 9 Jahren angefangen Tagebuch zu schreiben und wenn ich heute Einträge davon lese, was sie mir in der fünften und sechsten Klasse alles zugerufen haben, könnte ich ausrasten.
Ich kam in die siebte Klasse, wählte Latein und kam damit in eine neue Klasse. Viele bekannte Gesichter, leider auch die Mobber.. und irgendwann war es so weit, dass ich nicht einmal mehr Freunde hatte. Ich hatte noch ein Mädchen, das zu mir hielt und dafür bin ich ihr heute noch dankbar, auch wenn ich keinen Kontakt mehr zu ihr habe. Sie saß neben mir, wir hatten Spaß, wir lernten zusammen und liefen jeden Tag gemeinsam zur Bushaltestelle, wo es dann auf einmal anfing.. Ich war 11, als ein Junge plötzlich anfing, mich anzuschreien, als wir jeden Tag zur Bushalte gingen. "ABNEHMEN!" schrie er. Ich kannte ihn nicht und versuchte es erst zu ignorieren und meine Freundin ebenfalls. Jeden Tag war er da. "ABNEHMEN!" "Fette Sau da." "Oh Gott bist du hässlich." Es nützte nichts, wenn ich anfing zu weinen oder meine Freundin selbst was sagte. Ich war NIE ein dickes Kind gewesen, in der Grundschule. Wenn ich heute Bilder sehe, muss ich zugeben, dass ich ehrlich süß war. Hüftlange Haare, niedliche, schlanke Kinderfigur.. Aber solang ich denken kann sind meine Eltern geschieden und in den Sommerferien war ich immer 5-6 Wochen bei meinem Vater.. Und ich hatte nie gemerkt, wie ich bei ihm zunahm. Als ich dann drauf achtete, waren es 9 KILO IN 6 WOCHEN! Ich weiß nicht mehr genau, wie viel ich damals gewogen habe, aber ich hatte Übergewicht, das weiß ich. Und genau das war es, was mir der fremde Kerl da an der Bushaltestelle sagen wollte. Ich war fett. Ich war fett geworden.. Das Mobben in der Schule wurde auch immer schlimmer. Mitten im Unterricht bin ich schon weinend raus gelaufen, hab meiner Mama Sms geschrieben "Bitte lass mich auf die Realschule!".. immer und immer wieder, das weiß ich noch. Und als meine Noten so schlecht wurden Ende der Siebten, dass ich fast sitzen blieb, nahm meine Mutter mich entgültig runter von der Schule und meldete mich nebenan in der Realschule an..

 

next >>

Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de